Naturreine Konfit√ľren

Marillenkonfit√ľre mit Mandeln

Unsere Marillenkonfit√ľre mit Mandelscheibchen ist eine typische √∂sterreichische Spezialit√§t und wird nach unserem, seit Generationen √ľberliefertem Hausrezept aus besonders reifen Marillen gekocht. Diese K√∂stlichkeit l√§sst sich zu vielen Mehlspeisen z.B. Sachertorte, Palatschinken (Pfannkuchen) verwenden, oder einfach auf das Fr√ľhst√ľcksbrot streichen.

Erdbeerkonfit√ľre mit Orangensaft

Diese Kreation aus unserem Haus ist eine besondere Novit√§t, denn die Orangen heben durch ihren leicht s√§uerlichen Geschmack den vollfruchtigen Geschmack unserer Erdbeeren besonders hervor. Diese harmonisch-pikante Konfit√ľre haben Genie√üer f√ľr Genie√üer veredelt. Wir w√ľnschen Ihnen guten Appetit.

Weichselkonfit√ľre mit Rum

Der hohe Fruchtanteil und die geschmackliche Abrundung mit Rum macht unsere Weichselkonfit√ľre schon beim √Ėffnen zum einzigartigen Genuss. Der unverwechselbare Geruch wird Sie bereits angenehm beeindrucken. Sobald Sie aber den ersten L√∂ffel gekostet haben, geh√∂rt diese K√∂stlichkeit zu Ihren Lieblingsfruchtaufstrichen.

Holler-Zwetschkenkonfit√ľre

Holler ist eine sehr alte Pflanze, die auf verschiedenste Weise verwendet werden kann. Sehr viele Geschichten ranken sich um die magischen Kräfte des Hollers.
Heute wird Holler f√ľr Tees, Gelees, Konfit√ľren und S√§fte verwendet.
Die Zwetschke geh√∂rt zur Gruppe der Pflaumen und z√§hlt mit √ľber 2000 Arten zu den artenreichsten Obstsorten. Weitere Namen der Zwetschke sind: Mirabellen, franz√∂sische Quetsche, wilde Pflaume, japanische Pflaume, Reineclauden.

Wir haben diese beiden faszinierenden Obstsorten mit etwas Rum und einer Prise Zimt zu einer einzigartigen Konfit√ľre veredelt. Wenn Sie pikant s√§uerliche Konfit√ľren bevorzugen,
wird diese Versuchung bald auch Ihr Favorit.

Altwiener Powidl

Powidl ist eine typische altwiener Spezialit√§t aus der Zeit der √∂sterreichisch-ungarischen Monarchie. Zwetschken, Zucker und Zimt werden einige Stunden in offenen Kesseln durch st√§ndiges, gleichm√§√üiges R√ľhren bei 100¬įC eingekocht. Kurz vor dem Abf√ľllen geben wir noch den weltbekannten √∂sterreichischen Innl√§nderrum dazu und fertig ist diese K√∂stlichkeit.
Serviertipp: Als F√ľlle bei Germkn√∂deln, Powidl-Tascherl, aber auch f√ľr Kuchen, Torten und Kleingeb√§ck, oder einfach nur aufs Brot oder Geb√§ck.